Deutsch English

weitere B√ľcher

1 von 5 Artikeln
Carl Huter

Ist Frieden eine Utopie?

Gleichklang von Innen und Aussen
Broschiert | Art.Nr.: 1009
ISBN: 978-3-943515-07-7
Preis: 12,00 EUR     sofort lieferbar    Sofort lieferbar.
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Umfang: 300 Seiten
Maße: 12.5 x 19 cm

Wohl die meisten Menschen, au√üerhalb von R√ľstungsindustrien und Welteroberungskonfessionen, sehnen sich nach einem Frieden, der mit geistiger Freiheit verbundenen ist. Ein Hochbegabter mit ungew√∂hnlichem realgeistigem und sensiblem Fassungsverm√∂gen, zeigt uns M√∂glichkeiten zur Verwirklichung von diesem heute noch als Utopie geltenden Wunsch.
Die Menschheit erarbeitete sich im Laufe der Zeit eine vielf√§ltige Sicht von der Entstehung der Welt. Daraus entstanden F√ľhrungsrichtlinien und Glaubenss√§tze, mit sich bek√§mpfenden Ansichten. Das neue Wissen √ľber die Liebe k√∂nnte hier ausgleichend wirken. Diese sch√∂pferische Energie ist f√ľr die Exstenz aller Lebewesen unabdingbar. Sie ist in ihrem individuellen Volumen bei allen Menschen formanalytisch zu erkennen. Der Einbau dieses Wissens in die verschiedenen Weltbetrachtungen, w√§re ein gro√üer Schritt beim Ausgleich der w√§hrend Jahrhunderten ohne diese Kenntnis entstandenen Denkgeb√§ude, die sich heute noch bek√§mpfen.
Carl Huter, 1861-1912, der Entdecker der Liebesenergie, die Leben erst erm√∂glichte, hat mit der Psycho-Physiognomik ihre individuellen Volumen und Qualit√§ten in den Formen sichtbar gemacht. Mit seiner Philosophie und Lebenslehre zeigte er auch einen Weg wie wir unsere Ideale erweitern k√∂nnen. Das Buch "Ist Frieden eine Utopie" zeigt den Lebensweg dieses gro√üen Denkers. Den steinigen, ungew√∂hnlichen Weg eines Hochbegabten zu verfolgen, ist spannend und ergreifend zugleich. Durch Denken, F√ľhlen, Experimentieren erarbeitete er neue Einsichten. Durch Leiden erweiterte und vertiefte sich seine F√ľhlverm√∂gen, was zu neuen Erkenntnissen f√ľhrte. Allm√§hlich √∂ffnet sich auch dem Leser eine jenseitige Welt, die heute von realwissenschaftlich denkenden Menschen als unzug√§nglich betrachtet wird. Einsicht in diese Welt hatten hochsensible Menschen seit Jahrtausenden. Daraus entstanden Weltanschauungen. Die Seher hatten eine hohe Sensibilit√§t wie Carl Huter, aber nicht die neuen, realen Grundlagen vom modernen Zeitwissen. Zusammen erst √∂ffnen sich neue, allgemeing√ľltige Einsichten in die Voraussetzungen zum individuellen Leben und seine Leistungsf√§higkeiten. Als Erg√§nzung zu den Ausf√ľhrungen von Carl Huter sind einige seiner weiteren Forschungsergebnisse verarbeitet.
Eine Offenbarung l√§sst uns zuletzt noch prophetisch eine Welt sehen, in der die neuen Erkenntnisse √ľber das Wesen von unserem Sein umgesetzt worden sind. In einer fernen Zukunft erscheint ein Frieden, in dem die Menschen ihre Gaben und Talente, im Bewusstsein der g√∂ttlichen Liebes- und Lebensenergie, optimal ausleben k√∂nnen. Im Bewusstsein dass die oben erw√§hnte Utopie in der Zukunft √ľberwunden wird, kann der Leser, mit neuen Einsichten versehen, beruhigt seinen individuellen Weg weitergehen.
[+]